Peanutbutter Chocolate Stout Fudge

Greift zu – es gibt sündhaftes Peanutbutter Chocolate Stout Fudge! Für die Weihnachtszeit hab ich in diesem Jahr ein Winter Ale gebraut – dunkel, schokoladig und mit feinen Röstaromen. Direkt beim ersten Schluck aus dem Zwickelhahn dachte ich mir schon wie gut das Bier mit der passenden Praline oder Schokolade schmecken würde. Glücklicherweise bin ich ja mit einer Frau verheiratet, die solche Gedanken lesen kann und direkt mit diesem unverschämten Peanutbutter Chocolate Stout Fudge um die Ecke kam. Das war wirklich die perfekte Kombination!

Meine Kapazitäten beim Brauen sind ja leider begrenzt und es gab auch nur einen einzigen Sud des diesjährigen Winter Ales. Da ihr mich innerhalb von drei Tagen leergekauft habt (DANKE dafür!) ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr dieses köstliche Peanutbutter Chocolate Stout Fudge nicht mit meinem Winter Ale zusammen probieren könnt. Das ist natürlich schade, aber kein Weltuntergang.

Ihr könnt diese kleinen Kalorienbomben aber auch mit einem anderen Bier zusammen probieren. Falls ihr Hilfe bei der Auswahl braucht, meldet euch gern. Mir fällt da bestimmt eine Alternative zum Winter Ale ein! 😉

Für das Fudge hab ich zwei Empfehlungen für euch. Zum einen solltet ihr keine selbstgemachte Erdnussbutter verwenden, sondern ein einfaches Produkt aus dem Supermarkt. Selbstgemachte Erdnussbutter ist zu ölig und dann könnte es sein, dass es euch nicht gelingt. Und zum anderen nehmt unbedingt GUTE Schokolade. Meine Frau schwört auf Callebaut Kuvertüre*. Die müsst ihr nicht mal klein hacken, da man sie in Form von kleinen Chips bekommt.

Ich gönne mir jetzt noch ein leckeres Winter Ale und ganz sicher auch noch den einen oder anderen Würfel Peanutbutter Chocolate Stout Fudge! Ihr könnt in der Zwischenzeit mal in die Küche gehen und euer eigenes Fudge machen. Kommt sicher auch gut als kleines Weihnachtsgeschenk aus der Küche an….

Peanutbutter Chocolate Stout Fudge

Gericht Kleinigkeit
Land & Region Amerikanisch

Zutaten
  

  • 115 g Butter
  • 120 g Sahne
  • 100 g brauner Zucker
  • 200 g Erdnussbutter
  • 1 TL Vanillepaste
  • 220 g Puderzucker
  • 270 g Zartbitterschokolade
  • 120 ml Stout
  • 60 g Erdnüsse

Anleitungen
 

  • Butter, Sahne und braunen Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen.
  • Den Topf von der Hitze nehmen und die Erdnussbutter mit dem Vanillesirup hinzufügen . Mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.
  • Den Puderzucker hinzufügen und weiter rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Falls die Masse zu sehr abkühlt und klumpt, einfach nochmal kurz auf den Herd stellen und stetig weiter rühren.
  • Die Fudge Masse in eine eckige mit Backpapier ausgelegte Form gießen und glatt streichen. Anschließend abgedeckt 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Zartbitterschokolade klein hacken und mit dem Stout in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze schmelzen lassen und anschließend glatt rühren.
  • Die Erdnüsse grob hacken.
  • Schokoladenmasse auf das kalte Fudge streichen und mit den Erdnüssen bestreuen. Die Nüsse eventuell etwas andrücken.
  • Das Peanutbutter Chocolate Stout Fudge erneut für 60 Minuten kühlen und anschließend in Würfel schneiden. Bis zum Verzehr kühl lagern.
Keyword Peanutbutter Chocolate Stout Fudge

Prost, Euer Onkel

[Links mit Sternchen sind Affiliate-/Werbelinks]