Juicy IPA – Tropical Feelings im Winter

[Enthält Werbung aus Überzeugung] Bei unserem letzten Besuch im Liebesbier schwirrten schon erste Andeutungen umher. Ein neuer, limitierter Sud hat die Braukessel der Maisel & Friends Truppe erfolgreich durchlaufen und steht kurz vor der Enthüllung.

Trotz größter Bemühungen meinerseits war zu diesem Zeitpunkt nur zu entlocken, dass es sich um etwas sehr Fruchtiges handeln soll.

Da rattert natürlich gleich das Biergenießer-Hirn auf Hochtouren.

Es ist Winter. Zeit für dunkle Biere gerne auch mit deutlich höherer Stammwürze. Ein Barley Wine vielleicht oder doch ein Imperial IPA…??

Kaum wieder zu Hause bringt der Postbote die ersehnte Auflösung.

Es ist Juicy-IPA ist es geworden! Und was für eins…

Schon der erste Blick auf die Flasche lässt sommerliche Gefühle aufkommen. Knallig bunt mit hellen, tropischen Farben. Das Etikett gibt Auskunft über 14,8 Grad Plato als Stammwürze, sprich 7,2 % Vol. und angenehmen 50 IBU.

Besonders verheißungsvoll fällt mir der Schriftzug „Trobeerical Bomb“ ins Auge!

Also frisch ans Werk und aufgeploppt.

Wow, das nenn ich mal fruchtig! Der Kronkorken hat kaum den Flaschenhals verlassen, da strömt mir schon ein feines, tropisches Fruchtbouquet entgegen. Insbesondere Maracuja vermeine ich zu riechen.

Beim Einschenken in mein Lieblings-India Pale Ale Craftbier Glas* von Spiegelau erscheint das Bier orange-golden und mit einer deutlichen Trübung. Es bildet sich umgehend eine schöne, hellweiße, feinporige Schaumkrone, welche sich zwar nicht sehr lange hält, aber in ausreichender Menge vorhanden bleibt.

In der Nase setzt sich nun fort, was das Öffnen schon erahnen lies. Die geballte Macht eines tropischen Fruchtkorbes mit Maracuja, Mango, Orange und Steinobst riecht so betörend, dass es mir schwer fällt mit dem Schnüffeln aufzuhören…

Aber der Gaumen will ja auch bedient werden. Hier zeigt sich das Juicy IPA von sehr angenehmer Rezenz und der fruchtige Eindruck setzt sich ungebrochen fort. Mir gefallen hier die 50 IBU sehr gut, da die Bittere hervorragend harmoniert und die Frucht sogar noch unterstützt. Auch der nicht-Hopfen-Fanatiker dürfte hieran seine Freude haben. Das zeigt sich im Übrigen auch daran, dass meine Frau – die sonst ab spätestens 40 IBU aussteigt – mir beim Verkosten das halbe Bier leergetrunken hat! 😉

Im Nachtrunk gesellt sich eine angenehme Herbe der Fruchtigkeit hinzu und lässt das Juicy IPA schön harmonisch ausklingen.

Dieser herrlich erfrischende Gesamteindruck sorgt für eine ausgezeichnete „drinkability“, so dass mein Blick schon nach der nächsten Flasche sucht….

Abschließend bleibt mir zu sagen, dass mir dieses Bier eine große Freude bereitet hat. Dieses Sommerfeeling in der dunklen Jahreszeit kam mir mehr als gelegen. Maisel & Friends hat hier mal wieder gezeigt, dass sie ihr Handwerk verstehen, gerne auch mal eingefahrene Wege verlassen und mit dem Ergebnis absolut zu begeistern wissen! Ich kann euch das Juicy-IPA auf jeden Fall empfehlen 😉

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Eva für diese herrliche Paketsendung!

Ein sommerlich, beschwingtes „Zum Wohlsein“,

euer Brauonkel

[Links mit Sternchen sind Affiliate Links/Werbelinks]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.